Persönliche EntwicklungPraxis für Ganzheitsmedizin
Dieter Hermann Lucas

Heilpraktiker Dieter Hermann Lucas | Persönliche Entwicklung

Die persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten eines Menschen sind natürlich sehr groß. Es lohnt sich bei diesem Thema aber sehr, sich vor allem erst mal mit grundlegenden Dingen zu beschäftigen.

Neben den eigenen Wünschen und der subjektiven Wahrnehmung, hat es sich bewährt mit Skalierungen zu arbeiten. Das heißt relativ früh in einem Behandlungsprozess ist es gut zu wissen wo jemand steht. Die Skala, die kinesiologisch ermittelt wird, zeigt dann auch Veränderungen, die nicht immer wahrgenommen werden. Ebenso sieht man, wo die Stärken eines Menschen liegen, und wo die größten Defizite sind.

Hier erkennen sich die Leute zumeinst problemlos wieder. Zum Beispiel, wer mehr der Kopf- oder Gefühlsmensch ist.

Selbsterkenntnis und Selbstwahrnehmung

Eine grundlegende Sache ist, wie gut ich mich selbst erkenne. Das heißt im Idealfall: ich denke positiv über mich selbst, kenne meine Stärken, Fähigkeiten und Talente. Sehe wie ich bin. Ich kann mich und meinen Körper fühlen, und habe guten Kontakt zu meinen Gefühlen.

Ich erlebe immer wieder, das gerade das eine der wichtigsten Dinge ist, um alles Andere darauf aufzubauen: Kontakte, Beziehungen, Planungen, Ausbildungen, Organisation des täglichen Lebens u.v.m. – Eben ein gutes, solides Fundament. So lassen sich viele Irrungen und Wirrungen Deines Lebenswegs vermeiden.

Ich bin wertvoll

Das Selbstwertgefühl ist eine entscheidende Grundlage. Im Bereich der persönlichen Entwicklung das am meisten angefragte Thema, zusammen mit dem Selbstvertrauen.

Du bist wertvoll – und zwar ohne wenn und aber!

Aber hier helfen oft keine Ermutigungen und Komplemente, denn es handelt sich um ein subjektives Gefühl. Egal was man kann und hat, fehlt das Selbstwertgefühl, hat ein Mensch oft wenig Freude an seinen Qualitäten – und wenig Erfolg.

Wir arbeiten daran die Gründe zu finden und zu lösen (siehe andere Rubriken), welche für die Empfindung verantwortlich sind. Das Selbstwertgefühl und das Gefühl der Gleichwertigkeit, können ganz gezielt gestärkt werden.

Ich vertraue mir selbst

Es ist wichtig das wir uns selbst vertrauen. In unseren Körper, unsere Gedanken, unser Wahrnehmungen. Der eigenen Kompetenz und Intuition zu vertrauen, befreit aus Abhängigkeiten und lässt uns wachsen.

Daneben gibt es zahlreiche andere Selbstfähigkeiten, die oft detailliert angesprochen werden sollten:

  • Selbstliebe
  • Selbstrespekt
  • Selbstbeglückung
  • Selbstsicherheit
  • Selbstbehauptung
  • Selbstbewusssein
  • Selbstfürsorge
  • u. a.



Entwicklung von Persönlichkeit

Eine Persönlichkeit - was ist das? Ich würde sagen: Ein Mensch, der sich seiner selbst bewusst ist, zu sich selbst steht, einen Individualisierungsprozess durchlaufen hat, und am Ende als eigenständige Person, mit spezifischen Merkmalen dasteht. Der, neben bestimmten Talenten, eine gewisse Runde und Reife erfahren hat. Der geistig, emotional, menschlich, spirituell entwickelt ist.

Dieter Hermann Lucas, Heilpraktiker


Dazu gehören auch:

  • eine eigene Meinung haben
  • einen eigenen Standpunkt vertreten
  • sich für Andere einsetzen
  • eigenständig sein Leben führen und gestalten können
  • etwas gut alleine machen können
  • Auseinandersetzungs- und Konfliktfähig sein
  • Bindungsfähig sein
  • Lösungen finden können
  • Sich stark und gerade fühlen
  • Grenzen setzen und überwinden können
  • Lebensbejahung und Lebensmut
  • Schwäche eingestehen
  • und vieles mehr ...



Bei der täglichen Arbeit zeigen sich immer wieder ähnliche Blockaden, die genau dieses verhindern.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!

Fest steht aber auch, dass sich niemand, im stillen Kämmerlein allein, weiterentwickelt. Nur der unmittelbar Kontakt mit dem Leben bringt einen letztlich weiter und zeigt wo noch Schwächen und Stressfaktoren sind. Die eigene Einstellung, sich zu trauen, etwas zu wollen, ist dabei enorm wichtig.

Das Zusammenspiel zwischen echtem Leben und therapeutischer Arbeit bietet immer beste Möglichkeiten zum Wachstum.