SCIO Biofeedback und Bioresonanztherapien Praxis für Ganzheitsmedizin
Dieter Hermann Lucas

Heilpraktiker Dieter Hermann Lucas | SCIO Biofeedback und Bioresonanztherapien

SCIO heißt übersetzt „Ich weiß“

Im Menschen laufen die meisten Steuerungsprozesse und auch die meisten Seelenprozesse unbewusst ab. Dies ist erforderlich, damit wir ganz im Hier und Jetzt leben können und den Kopf frei haben für das Aktuelle. Jeder menschliche Körper besteht aus 200 Trillionen Körperzellen, die jede für sich ihr Gleichgewicht halten müssen. Des weiteren gibt es Gewebe, Organe und Organsysteme. Dieses Zusammenspiel benötigt eine Fülle von Informationen und eine Unzahl von Regulationsmechanismen. Wir könnten diese Fülle von Steuerungsprozessen nie im bewussten Bereich bewältigen.

Der Mensch ist von der Schöpfung mit einer Fülle schier unglaublicher Anpassungs- und Kompensationsmechanismen ausgerüstet. Dies sichert sein Überleben auch unter schwierigen Umständen, und zwar auch dann, wenn schon Schäden im Organismus vorhanden sind.

Daraus lässt sich schließen: Auch jemand, der keine Krankheitssymptome hat, muss nicht gesund sein! Solche Kompensationsmechanismen, Schäden, Erschöpfungszustände, Mängel etc., die klinisch noch nicht fassbar sind und noch keine Symptome zeigen, können mit SCIO, soweit das Unbewusste reagiert, sichtbar gemacht werden..

Was ist SCIO ? – Testgerät und Therapiegerät

SCIO ist einerseits ein Testgerät, um die elektrischen Grundwerte des Körpers zu messen. SCIO erfasst die elektrischen Reaktionen des Körpers auf zugeführte Informationen und Reize. Daraus ergeben sich Rückschlüsse über Funktionszustände und Erkrankungen. Der SCIO-Test ergibt eine Momentaufnahme zu Zustand und Befindlichkeit Ihres Körpers, wobei daraus kurz- und mittelfristige Tendenzen abgeleitet werden können.

SCIO vereint in sich verschiedenste Therapien und Behandlungsansätze, wie z. B.:

  • Therapie mit körpereigenen Schwingungen und Informationen (Bioresonanz)
  • Meridianbalance + Elektroakupunktur
  • RIFE Frequenztherapie
  • DNA Test und Korrektur von Störungen
  • Aktivierung von verschiedenen Hirnarealen oder Funktionszuständen des Gehirns
  • Ausgleich des autonomen Nervensystems
  • Austestung von homöopathischen Arzneien und deren erforderlichen Potenzen
  • NLP Profile
  • Behandlungsüberwachung
  • Aktivierung von Gewebe und Organen, um deren Regenerationsprozess anzuregen



Wie funktioniert SCIO?

Während einer SCIO-Behandlung werden ständig die elektrischen Werte Ihres Körpers gemessen. Auf diese Weise werden so laufend die Reaktionen auf therapeutische Interventionen festgestellt. So wird verhindert, dass es zu einer Überlastung oder Übertherapie kommt.

Biofeedback

Biofeedback ist eine Methode um Reaktionen des menschlichen Körpers, die mit der Sinneswahrnehmung nicht erfasst werden können, durch elektronische Hilfsmittel wahrnehmbar zu machen. Bei SCIO werden diese Rückmeldungen vorwiegend für die unbewusst arbeitenden Steuermechanismen wahrnehmbar gemacht. So können viele gleichzeitig bearbeitet werden.

Durch das Bio-Feedback werden die Therapieeinstellungen automatisch angepasst. Die ganz individuelle Einstellung auf Ihre Gesamtsituation ist so möglich. Geschwindigkeit und Präzision dieser Einstellung sind mit keiner anderen Methode so rasch zu erreichen.

Durch eine Frequenzmustererkennung können während der Therapie die vom Körper kommenden Signale laufend analysiert werden. So ergeben sich Hinweise auf unbewusste Prozesse, die sofort berücksichtigt werden können.

Ablauf einer SCIO Sitzung:

  • Nach dem Anlegen von Elektroden an Kopf, Händen und Füßen erfolgt eine persönliche Kalibrierung des Messsystems auf Sie als Menschen.
  • Im Eingangstest wird Ihre Reaktion auf mehr als 9.000 verschiedene Schwingungen von Substanzen gemessen. Dazu gehören: Viren, Parasiten, Bakterien, Mineralien, Spurenelemente, Aminosäuren, Homöopathische Mittel, Allergene, Heilmittel, kranke Gewebe, Frequenzen, Toxine u.v.m.
  • Aus der therapeutischen Auswertung der Ergebnisse lassen sich vielfach persönliche Risiken und Zustände ersehen.
  • Aus dem Gesamtbild ergeben sich Diagnose und Therapievarianten.
  • Über Therapiefunktionen wird der Körper mit gezielten Biofeedbackinformationen unterstützt und zu Verbesserung und Selbstheilung angeregt.
  • Risikoprofil: Jeder Mensch hat physische Risikobereiche, die hier erkannt und als Risikoprofil dargestellt werden.



Weitere Testmöglichkeiten sind u.a.:

  • Ernährungsanalyse: SCIO testet Ihre persönlichen Reaktionen auf Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme und Aminosäuren. Eventuelle Mängel aber auch Überschüsse können so erkannt werden.
  • Kiefer und Zähne: SCIO testet den Zustand, da diese als Störsender Krankheitsverursacher sein können.
  • Alterungstendenz: SCIO testet ob das Alter Ihres Zustandes Ihrem Alter entspricht.
  • Emotionales Zustandsprofil
  • Hormonelles Gleichgewicht
  • Wirbelsäule
  • Hirnfunktion
  • Herzfunktion
  • Vegetatives Nervensystem
  • Funktion der Energiezentren
  • Emotionale Blockierungen



In meiner kinesiologischen Praxis verwende ich SCIO zur Therapiekontrolle, bei Menschen die sehr schwer mit dem Muskeltest behandelt werden können, bei Unklarheiten und hartnäckigen Blockaden. Die Testung mittels Kinesiologie gibt darüber hinaus noch präzisere Steuerungsmöglichkeiten. Dies gilt für die zahlreichen Möglichkeiten des SCIO-Systems, aber auf für andere eigene oder auswärtige Therapieverfahren.

Das SCIO System soll und kann dabei nicht die üblichen und wichtigen Vorsorgeuntersuchungen oder Labordiagnostiken ersetzen.

Quelle: In Anlehnung an die Information von Albin Perz (Dr. med.)
Hinweis: Das SCIO Verfahren ist wissenschaftlich und schulmedizinisch nicht anerkannt!